Blog
Architektur-Studierende entwerfen Sprungtürme
Architektur

14. Juli 2022

3 Min

Immer wieder haben die Übungen in den dualen Studiengängen einen starken Praxisbezug. Dass das schon von Anfang an gilt, zeigte sich erneut im Studiengang Architektur.

Eine besondere Herausforderung erwartete die Architektur-Studierenden an den Studienorten München sowie Mannheim. Begleitet wurden sie von den beiden Lehrenden Prof. Dr. Philipp Molter und Prof. Dr. Moritz Mungenast. Ihre Aufgabe bestand darin, je einen Sprungturm mit 10 Meter Höhe aus einem Stabwerk zu entwerfen. Dieser sollte an einem See ihrer Wahl stehen.

Vor allem stand die technische Mechanik im Mittelpunkt: Die Erstsemester sollten bei ihrem spannenden Projekt die Beziehungen von Raum, Weg und Kontext überdenken und Absprungpunkte bei 3, 6 und 10 Metern einplanen. Für das sogenannte Stabwerk sollten sie sich außerdem ein solides Tragwerkskonzept überlegen. Bei der Übung gewannen die angehenden Fachkräfte schließlich neue Erkenntnisse zu Themen wie der vertikalen Erschließung, dem Erlebnis des Steigens und den Regeln von Treppenkonstruktionen.

So lernten die Studierenden Schritt für Schritt, solide Entwürfe zu entwickeln. Die intensive Arbeit am Detail sollte ihnen schon früh beibringen, Rückschlüsse auf die Sprungturm-Konstruktion als das große Ganze ziehen zu können.

Starte Dein Studium an der IU

Zur Onlinebewerbung