Blog
Theorie meets Praxis: Studierende lernen, wie man eine Marke erfolgreich im internationalen Umfeld positioniert
Marketingmanagement

15. Februar 2022

5 Min

Marketingmanagement-Studierende am Campus München durften in ihrer Vorlesung „Kommunikations- und Markenpolitik“ einen besonders praxisnahen Gastvortrag hören. Björn Nientiedt, Head of International E-Commerce bei asambeauty, vermittelte seinen Zuhörer:innen aus dem 5. Semester wertvolle Eindrücke und Herangehensweisen aus der Welt des E-Commerce.

Um ihre Studierenden auf die Praxis-Einblicke optimal vorzubereiten, entwarf Dozentin Johanna Wagner im Vorfeld der Vorlesung ein Übungsbeispiel: so sollte ein fiktives Unternehmen in der Corona-Krise sowohl Kommunikations- als auch Markenpolitik überdenken. In der ersten Hälfte der Vorlesung hat sie mit ihren Studierenden den theoretischen Input immer wieder mit Fragestellungen aus der Praxis abgeglichen und die Lerninhalte trainiert. 

In der zweiten Hälfte der Lehrveranstaltung referierte Björn Nientiedt dann zur Internationalisierung einer deutschen Skincare- und Kosmetik-Brand, die einen eigenem Webshop und Plattformgeschäft vorweist. Bei dem Vortrag gewannen die Studierenden dann hilfreiches Wissen darin, wie man eine in der DACH-Region sehr erfolgreiche Marke, auch in einem internationalen Kontext platziert. Um seine Erkenntnisse zu verdeutlichen, gab der Experte dazu ein Praxisbeispiel für digitale Strategien beim Markteintritt sowie zu Skalierungsmodellen, was den eigenen Marketingmix angeht. In seinem Fall spielten vor allem der Eintritt in den E-Commerce und die Etablierung digitaler Kommunikationskanäle eine zentrale Anforderung an die Marke. Seine Zuhörer gewannen außerdem neue Erkenntnisse darüber, wie unterschiedliche Märkte und Zielgruppen auf verschiedene Weise angesprochen werden müssen.

 

Vorlesung verbindet Wissensvermittlung, Erlernen von Handwerkszeug und Praxisbeispiele

Grundsätzlich vermittelte der Vortrag, wie bei einer erfolgreichen Verzahnung von Marketing, Kommunikation, E-Commerce, Operations gezielt vorgegangen werden muss. Die Studierenden lernten dabei alle dafür nötigen Vorbereitungen, relevanten Ressourcen und welches Operating Model dazu am besten geeignet ist. Darüber hinaus wurde ihnen vermittelt, wie man einen Markt analysiert, wie man die Analyseergebnisse mit der Strategie verbindet und aus Basis dessen eine Markteintrittsstrategie plant.

Dass aktuelle, vielfältige Eindrücke aus der Arbeitswelt der Dozentin Johanna Wagner am Herzen liegen, zeigte sie schon vorher: So lockerte sie ihre Theorieabschnitte mit Übungsbeispielen auf und organisierte Gastvorträge für ihre Schwerpunkte. Vor Björn Nientiedt referierten bereits zwei weitere Profis aus der Praxis in ihrer Vorlesung, um theoretische Hintergründe und das praktische Erlernen von Handwerkszeug sinnvoll miteinander zu verknüpfen.

Starte Dein Studium an der IU

Zur Onlinebewerbung