Blog
Studierende lernen die "Grundlagen des Darstellens"
Architektur

11. August 2022

2 Min

Dass Architekur-Studierende von Anfang an und auch in der Theorie besonders praxisbezogen lernen, zeigte eine Übung im ersten Semester. Unter der Leitung von Prof. Mungenast wurden die angehenden Fachkräfte am Studienort Mannheim dabei in den darstellerischen Prozess des Entwerfens eingeführt. Sie erhielten eine Aufgabe, bei der der Fokus auf dem Zusammenspiel von Punkt und Linie lag.

Unter diesen Vorgaben entwickelten sie Flächen, deren Komposition die Gestalt und Aussagekraft einer handgefertigten Zeichnung bestimmen sollten. Dazu fertigten sie eine Serie von Linienkompositionen auf je ein Din A 4 Blatt an. Ob die Linien rau, glatt, gerade, gebrochen, gebogen sein und durch Punkte oder Flächen verbunden werden, wurde den Zeichner:innen selbst überlassen. Sie lernten so nicht nur, ihre Darstellungen zu strukturieren. Sie eigneten sich außerdem grundlegende Zeichenrichtlinien an, unter denen sie ihre Kompositionen mit eigenem Ausdruck, Tiefe und Spannung erarbeiteten. Die Erkenntnisse bilden zudem die Basis, um im zeichnerischen Darstellen weitere Fortschritte machen zu können.

Leitung: Prof. Mungenast

Studierende: Justin-Noel Banko, Besra Beyazsahin, Mara Burgard, Jacqueline Diermeier, Aleandra Gebhardt, Celine Greiner, Kim Heidemann, Nina Herrle, Julian Jelovcak, Zehra Kafali, Renas Kiliç, Elias Klenk, Nikita Leibnitz, Selina Markotic, Anastasia Mischin, Natalia Osinska, Eva Prisep, Matteo Pusceddu, Bleona Reqica, Niklas Ries, Mathias Schäfer, Sidney Scherer, Aurora Segreti, Fausto Utech, Elisabeth Völkel, Jennifer Weise, Christoph Wey, Vjosa Xhafa

Starte Dein Studium an der IU

Zur Onlinebewerbung